Vita Barbara Krippendorf (Kurzform)

 

  •           Als Tochter meiner Eltern Edle Ruth von Fehr  und  Walter Krippendorf
  • 1950  im Oktober in Jena / Thüringen an der Saale in der ehemaligen DDR geboren
  • 1969  Schulabschluß mit Abitur und gleichzeitig
  •            Berufsabschluß als Krankenschwester / Fünf Jahre Tätigkeit im erlernten Beruf
  •            in der Universitäts  Chirurgie Rostock und im Alten-und Pflegeheim in Rostock
  • 1974  Theologiestudium  in Rostock
  •            Unterbrechungen durch Psycho-Therapie im Harz und diverse Jobs
  • 1982  Examen an der Uni Rostock
  •             Ablehnung für den Kirchlichen Dienst von Seiten des Oberkirchenrates Schwerin
  •             (unverheiratet mit zwei farbigen Kindern)
  •             Autodidaktin als Tanz-Pantomime
  • 1983   Ausgezeichnetes Prädikat / Amateureinstufung
  •             Förderung vom Stadtkabinett für Kulturarbeit / Leiterin eines Volkskunstkollektivs
  •             Beginn einer kontinuierlich sich vertiefenden Ausübung von Hatha Yoga, Taiji, Qi Gong
  •             Pionierarbeit bezüglich dessen Verbreitung nord-östlich von Berlin
  •             bis zur Wieder-Vereinigung Deutschlands
  •              Berührung mit Shiatsu, Zen-Buddhismus, Wu Shu und Kung Fu
  • 1988   Berufsausweis als Solo-Pantomime durch ein Vorspiel im Friedrichstadtpalast Berlin
  •             Weiterentwicklung eines breitgefächerten Programm- und Workshop Repertoires
  • 1990  seit der Wiedervereinigung Deutschlands ausgedehnte Reisen in vielerlei Länder und Kontinente
  •             zwecks Weiterbildung und Auftritten
  •             bis
  • 1994  Schweden, Holland, Spanien, Paris, Senegal, Japan, Jamaika, New Mexiko, Arizona,
  •             Kalifornien, Mexiko
  •  1998  Beginn mit  Orientalischem Tanz,  Asiatischem Fächer-, Schwert-und Stock-Tanz
  •  bis
  • 2003  Reisen nach Guinea, Senegal, Gambia und Mali
  •              Zusammenarbeit mit afrikanischen Künstlern
  •              mehrere Wohnungs-Wechsel innerhalb Deutschlands
  •              Mecklenburg, Vorpommern, Niederlausitz, Schwabenland, Pfalz
  •              vom Nord-Osten in den Süd-Westen
  •              Erlernen einer Wu Shu – Säbel – Form in Tübingen
  • 2004  Reise nach Simbabwe und Süd-Afrika
  •               Besuch der Sage-Innovation-Unternehmerinnen-Schule in Stuttgart
  •               Einsicht in meine stattlichen Stasi-Akten / deponiert in Waldeck bei Rostock
  •               Hörbuch-Aufnahmen  und Produktion in Rostock
  • 2005  vermehrt schreibende Tätigkeit
  •               Radio- und Fernsehinterviews im Senegal / Auftritte mit senegalesischen Künstlern
  • 2006   DVD-Produktionen in Deutschland
  • 2008   Studio-Aufnahmen für eine CD und Film-Arbeiten für drei Video Clips
  •               mit jungen Rappern im Senegal
  •               Mitglied des B.S.D.A., Droit D’Auteur in Dakar, Sektion Poesie und Musik
  • 2009  Mitglied des B.S.D.A., Droit D’Auteur in Dakar, Sektion Schauspiel
  •              Studio-Aufnahmen für eine CD (Single) mit Rappern im Senegal
  •              Durchführung einer Afrika-Begegnungsreise in Städte und Dörfer Senegals
  •              Sozio Kultur Senegal / Beginn eines Straßenkinder-Projekts
  • 2010  zwischen Süd Afrika, West Afrika, Deutschland; Kunst und Familie
  •             Gründung des Vereins „Adando, Verein zur Förderung ferner Kulturen und Künste e.V.“
  • 2011  Trauma Therapie zur Vergangenheits-Bewältigung und Neustart
  •              Arbeit an 4 Buch-Projekten
  • 2012   Erscheinen des ersten Buches „Tränen Perlen“ im Mauer Verlag Rottenburg im November
  • 2013  vermehrt musikalische Lesungen
  •              Erweiterung des Angebotes bezüglich der „Arbeit mit der Trauer“
  •              in Form von Trauer Seminaren, Einzel-Gesprächen und Trauer Ritualen
  •             Arbeit am zweiten Buch bis Ende Dezember
  • 2014  Erscheinen des zweiten Buches „Die Mond Blume“ im Januar bei Der Kleine Buch Verlag Karlsruhe
  •             Arbeit am dritten Buch
  •             erstmals Tanz-Kurse auf Sardinien
  •             Am 1.11. Rückkehr in meine Wahl Heimat Mecklenburg
  •             Ab Sprung von Hartz IV in die Früh Rente
  • 2015  Beginn einer intensiven Zusammenarbeit mit Rafael Gómez Ruiz, Master Stundent Piano
  •            an der Hochschule für Musik und Theater Rostock;
  •            musikalische Lesungen, music & dance creation, die Hexe & der Pianist
  •            Arbeit am nächsten Buch
  • 2016  Im Mai erscheint das dritte Buch „Schwingen der Sehnsucht nach Afrika“
  •            bei Der Kleine Buch Verlag Karlsruhe. Seit 1.1. 2017 umbenannt in Lauinger Verlag.
  •            Musikalische Lesungen mit Djiby Cissokho aus Senegal, Kora, Percussion und Gesang.
  •            Auftritte in Mecklenburg, Hessen, in der Pfalz und im Schwabenland
  •            Arbeit an weiteren Buch-Projekten
  • 2017  Reise nach Senegal; Beginn der Übersetzungs-Arbeiten des dritten Buches
  •            in Wolof, Serer, Pulaar, Djola, Malinke, Soninke und Französisch in Dakar,
  •           1.3. Musikalische Lesung im Goethe Institut Dakar mit Ndo Kanouté und Seydou Datti –
  •           vermehrtes Kurs-Angebot im NaturheilGut Karow, Elfenhof Viezen und im Studio Lisa 1 Rostock